DataCenter Insider: Auch britische Unternehmen sollen mit ihren Großrechneranwendungen in die Cloud

  • Twitter
  • Linkedin

Der „Software Defined Mainframe“ von LzLabs ermöglicht es Kunden, Mainframe-Workloads auf x86-Systemen oder in der Cloud ohne Neukompilierung oder Datenformatierung auszuführen. In Großbritannien holt sich das Unternehmen den Beratungspartner KPMG UK ins Boot.

Mehr als 70 Prozent der geschäftlichen Transaktionen laufen auch heute noch auf Mainframe-basierten Systemen. Das macht die Unternehmen abhängig von diesen Legacy-Anwendungen. Laut LzLabs stecken diese hinter veralteten Application Programming Interfaces (APIs). Nach Unternehmensabgaben sind sie gezwungen, die Kompatibilität mit dem Mainframe aufzugeben, wenn Legacy-Anwendungen und -Daten auf Linux oder die Cloud übertragen werden sollen. Dieser Verzicht aber erschwere eine Migration erheblich; denn die kritische Daten müssten konvertiert, komplexe Anwendungen neu kompiliert oder gar geschrieben und in einer neuen Umgebung getestet werden.

Read the full article